Wichtige Information an den Welpenkäufer

Jeder unserer kleinen "SilverSternchen" liegt uns sehr am Herzen 

Wir haben viele schlaflose Nächte, geben unser Bestmögliches, um ihnen einen gesunden Start in ein hoffentlich ganz langes und spannendes Leben zu ermöglichen.

Deshalb solltest Du Dir bitte vor dem Welpenkauf im Klaren darüber sein:

  • Das Du diesen Hund mit all seinen Bedürfnissen und die volle Verantwortung für die nächsten 10 – 15 Jahren zu übernehmen hast/ dies ist KEINE alleinige AUFGABE für Kinder. Er wird als treuer Begleiter immer an Deiner Seite sein, denn er schenkt Dir sein ganzes Leben.                    
  • Es heißt sie zu pflegen, ihnen zu helfen für sie da zu sein in guten wie in schweren Zeiten und er gibt Dir dafür so unendlich viel Liebe & Freude zurück.
  • Hunde sollten auch nicht allzu lange alleine gelassen werden.
  • Gerade in der Welpenphase, wenn man den Welpen in sein neues zu Hause holt, sollte man Urlaub mit einkalkulieren, bis er sich an sein neues Umfeld gewöhnt und man mit ihm das Alleine sein geübt hat.
  • Das auch der Hund in Zeiten von Urlaub (wenn er nicht mitfahren kann), Krankheit, oder wenn sich deine Lebensumstände ändern, ordentlich versorgt werden muss.
  • Ein Hund kostet Geld, gerade in der Entwicklung ist es sehr wichtig das er hochwertiges Futter bekommt. Tierarztkosten, Versicherung etc.
  • Der Labrador ist ein leichtführiger und familienfreundlicher Hund. Er braucht aber dazu auch eine liebevolle & konsequente Erziehung.
  • Sie brauchen auch eine körperliche, wie auch geistige Beschäftigung., ebenso aber auch viel Ruhe.
  • Die Erziehung fängt bereits im Welpenalter an, wenn er z.B. nicht auf die Couch darf, dann bitte auch als Welpe nicht.
  • Wir empfehlen ab der 12. Woche eine Hundeschule (Welpenspielstunde) zu besuchen, so dass auch dort die Sozialisierung gewährleistet wird.
  • Kaum zieht der kleine Schatz in sein neues zu Hause ein wird er mit Spielsachen überhäuft. Bällchen werden geworfen ... Denk bitte daran das ein Welpe noch sehr viel Ruhe- und Schlafphasen braucht, diese betragen 20-22 Stunden pro Tag!
  • Auch lange Spaziergänge sind im ersten Jahr tabu. Man sagt 5 Minuten pro Lebensmonat am Stück; es sei denn er wird in einem Wägelein gefahren :)
  • Seine Erziehung braucht Geduld und zwar die ersten 3 Jahre in all seinen Lebensabschnitten. 

**Wir geben unsere Welpen ausschließlich an Menschen ab, diese ihnen eine liebevolle & artgerechte Haltung ermöglichen können**

 

Unser Wunsch ist es gesunde, wesensstarke & schöne Hunde als treuer Begleiter hauptsächlich für Sport und Freizeit zu züchten und möchten deshalb unsere Welpen prinzipiell als "Not For Breed" abgeben, auch nicht in Zwinger- / Ketten- oder Hofhaltung! 

 

 

Wichtiges Thema Futter 

 - denn Tierschutz fängt bereits beim Futter an -

Falsche Ernährung macht den Hund krank 

 

Wir waren lange auf der Suche nach dem "besten" Futter, ob BARF (Rohfütterung), Trocken- oder Feuchtfütterung...es gibt tausende verschiedene Meinungen, welche Methode die Bessere ist.

 

 Unsere Hunde lieben es - Reico macht unsere Hund glücklich!

DSC06079.0

 

Unser Futter - Reico

Die Firma Reico ist ein Familienbetrieb aus dem Allgäu, der sich auf den Direktvertrieb artgerechter Tiernahrung und Nahrungsergänzungsmitteln für Mensch & Tier spezialisert hat.

Das gesunde Futter von Reico gibt es nicht um die Ecke im Discounter wo tausende von Futterhersteller ihr Futter präsentieren, mit meistens keiner guten Beratung. Die Firma Reico ist davon überzeugt, dass persönliche Beratung von geschultem Personal und optimaler Service am besten vor Ort bei dem Kunden stattfinden soll. 

Gegründet von Tierheilpraktiker Konrad Reiber, profitiert das Unternehmen von dessen über 50-jähriger Erfahrung im Vertrieb von Tiernahrung und über 50-jähriger Erfahrung bei der Entwicklung von Nahrungsergänzungsmittel.

Reico orientiert sich bei der Zusammensetzung des Futters an der ursprünglichen Ernährungsweise des Wolfes.

Hunde sind wie ihre Vorfahren -die Wölfe- vor allem Fleischfresser. Auch wenn der Haushund kaum noch dem Wolf ähnelt, so hat sich sein Gebiss und sein Verdauungsapparat nicht wirklich verändert.

Super zufrieden sind wir mit der Kombination Feucht- und Trockenfutter...es gibt viele verschiedene Geschmacksrichtungen.

Das zeichnet Reico`s Feuchtfutter aus: hoher Fleischanteil von 69-74 %, einzigartige Algenmischung, die den Körper in sein mineralisches Gleichgewicht bringt, köstliches Gemüse/Obst, ausschließliche Verwendung lebensmitteltauglicher Rohstoffe, alle Rohstoffe sind naturbelassen und frei von Gentechnik,keine künstlichen Zusatz-, Aroma- und Konservierungsstoffe, kein Zuckerzusatz, schonende Garung und Kaltabfüllung, Herstellung in Deutschland (das verwendete Fleisch stammt aus deutschen Schlachthöfen), ständige ernähungsphysiologische Kontrolle, artgerechte Hundenahrung ohne Tierversuche

Das zeichnet Reico´s Trockenfutter (unsere Lieblingssorten Olymp & Champion) schonendes, bewährtes und innovatives Herstellungsverfahren, hoher Fleischanteil, alle Rohstoffe sind naturbelassen und frei von Gentechnik,ausschließliche Verwendung lebensmitteltauglicher Rohstoffe, einzigartige Algenmischung, die den Körper in sein mineralisches Gleichgewicht bringt, artgerechte Hundenahrung, ohne Tierversuche, vielfältige Produktpalette für unterschiedliche Bedürfnisse

Tierische Nebenerzeugnisse im Feucht- und Trockenfutter: Die von Reico verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse sind lebensmitteltaugliche wertvolle Innereien, wie z.B. Herzen, Leber, Panzen, Fleischabschnitte, Lungen, Nieren, Schlund, Euter und Stichfleisch. Innereien versorgen unsre Hunde mit vielen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffe und Energie.

Alles ist genaustens deklariert - es werden keine Schlachtabfällte verwendet!

Reico`s Alleinstellungsmerkmal: Reico ist weltweit der einzige Lieferant für naturbelassene Tiernahrung mit dem mineralischen Gleichgewicht!

 

Futter und Inhaltsstoffe

Es ist unfassbar, wenn man sich mal länger mit der Thematik Futter/Zusammensetzung beschäftigt hat, was viele Hundefutterhersteller für Inhaltsstoffe verwenden. Viele Haustierbesitzer füttern ihren Lieblingen unwissentlich Müll!

Die Chemikalien, Konservierungsmitteln und Geschmacksverstärker sind schon bekannt und angeblich kommen jetzt viele ohne diese ganzen schädlichen Zusatzstoffe zurecht - nur wie kann dann ein Futter mindestens ein Jahr haltbar sein??? Fakt ist, dass die Futterhersteller ihre Grundsubstanzen so einkaufen, dass die Konservierungsstoffe schon enthalten sind. Aus diesem Grunde brauchen sie bei ihrer eigenen Produktion keine Zusatzstoffe mehr hinzufügen und sie auch nicht zu deklarieren.

Dieses "leckere" Essen aus Tiermehl von verendeten Nutztieren, aber auch aus eingeschläferten Haustieren (aus denen Knochen- und Fleischmehl hergestellt wird und dieses auch oftmals mit viel Medikamenten wie Antibiotika belastet ist), Schlachtabfälle wie: Schnäbel, Füße, sowie Klärschleim aus der Industrie, die mit künstlichen Aromen schmackhaft gemachte werden, dass es unsere Vierbeiner auch fressen, ohne diese Geschmacksverstärker würden sie es aus ihren natürlichen Ekelschwellen auch nicht anrühren! Und diese Hersteller werben noch mit dem Prädikat "besonderes wertvoll"!

Oft wird bei Trockenfutter mit über 70 % FRISCHfleisch geworben...hört sich doch toll an, nur was davon im getrockneten Zustand noch übrig bleibt und wirklich enthalten ist...das ist echt sehr sehr wenig. Der Wasseranteil von ca 70-75 % muss allerdings noch herausgerechnet werden, um den tatsächlichen Fleischanteil herauszubekommen....denn das Fleisch ist ja nur in der Trockenmasse im Trockenfutter enthalten. Ein Fleischanteil von 70 % hört sich natürlich besser an, als ein Trockenfleischanteil von 17,5 %. Solche Tricks werden verwendet, um den Käufer in die Irre zu führen. 

Man sollte bei der Deklaration genaustens aufpassen. Was bei den Inhaltsstoffen an erste Stelle steht - davon ist auch am meisten im Futter enthalten - wenn da an erster Stelle z.B. Mais oder Getreide steht, sollten schon einmal die Alarmglocken angehen. Hunde sind Fleischfresser, also sollte doch bitteschön FLEISCH an erster Stelle stehen.

Auch sollten die tierischen Nebenerzeugnisse genaustens aufgeschlüsselt sein, denn nur das darf dann auch im Futter enthalten sein. Steht nur tierische Nebenerzeugnisse ohne Aufschlüsselung - Vorsicht, denn dann kann alles drinnen sein, wie Schnäbel, Zehen, Füße, Federn, Därme,Hörner, Blut & andere Schlachtabfälle.

Was meiner meiner Meinung auch nichts im Futter zu suchen hat ist: Dicalciumphosphat (E540) Dieser Konservierungsstoff ist in der Nutztierhaltung verboten. Der schwerverdauliche Konservierungsstoff kommt aber trotzdem in vielen Industriefuttersorten vor! Der Hund kann diese künstlich zugeführten Zutaten nicht verwerten und leider nicht wieder richtig ausscheiden, irgendwann greift dies die inneren Organe an.

Diese Zutaten sind sehr oft auch in teurem Hundefutter zu finden! Fischmehl kann aus Fleisch sein, aber genauso gut kann es Flosse, Krähte, Fischkopf, Fischauge....sein also keine wirklichen Nährstoffe für unsere Vierbeiner, Geflügelprotein genauso.... ach ich könnte noch viel viel mehr dazu schreiben....deshalb von mir noch eine Buchempfehlung (Werbung) z.B. von Hans-Ulrich Grimm "Katzen würden Mäuse kaufen" einen schockierenden Bericht über die Skrupellosigkeit der Tierfutterindustrie verfasst.

 

Eine falsche Fütterung kann zu irreparablen Schäden wie z.B. Turmoren,, Allergien, Magen-,Darm-, Leber- und Nierenerkrankungen, Arthrosen, Hautproblemen, Immunschwäche etc führen....deshalb ist eine gesunde artgerechte Nahrung für unsere Fellnasen so wichtig! Eine falsche Ernährung zeigt sich oftmals erst Jahre später.

Hochwertiges Futter kommt der Gesundheit unserer Vierbeiner zu Gute - spart man am falschen Ende - muss man früher oder später höhere Kosten tragen - nämlich für den Tierarzt!

Die Ernährung des Hundes muss eine optimale Mischung aus Proteinen, natürlichen Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Spurenelementen enthalten. Somit haben unsere Lieblinge die beste Voraussetzung, für ein langes und gesundes Leben voller Energie und Leistungsfähigkeit.

Dein Hund ist - was er isst

Was mir auch sehr gut an Reico Vital-Systeme gefällt, die große Auswahl an wertvollen Kräutern. Die man bei Bedarf dem Futter einfach beimischen kann.

Es gibt spezielle Mischungen für trächtige & säugende Hündinnen, für die Aufzucht, Stärkung des Immunsystems, für die Gelenke Welpen großer Rassen, oder älteren Hunden, für Sporthunde, für Hunde mit Diabetis, Hautproblemen, Juckreiz, Darmaufbau z.B. nach Krankheiten,nach Antibiotikabehandlungen, für sehr aufgeregte Hunde (z.B. die Angst vor Feuerwerk/Jahreswechsel, Autofahrt, oder Angst vor Tierarztbesuchen haben) ect.

Mittlerweile gilt es als erwiesen, dass bestimmte Kräuter die Gesundheit positiv beeinflussen können. Denn es heißt ja: "Für alles ist ein Kraut gewachsen".

Für die Zahnpflege unserer Lieblinge, geben wir ab und an die naturbelassenen Kauartikel von Reico, oder auch mal eine Wurzel für die Beschäftigung.

Der Firma Reico Vital-Systeme liegt das  Wohlbefinden seiner Kunden und ihrer Tiere sehr am Herzen.

Ihr Ziel ist es:  Boden, Pflanze, Tier und Mensch mit Reico-Vital-System in ihr mineralisches Gleichgewicht zu bringen und damit den bestmöglichen Zustand für das Leben herzustellen.

 

 gesunder Boden - gesunde Pflanzen - gesundes Tier - gesunder Mensch 

 

Das Reico Vital-System ist ein aufeinander abgestimmtes Komplettsystem. Es basiert auf mikronisierten Kräutern, Wurzeln & Algen.

 

Weitere & nähere Info`s zum Futter und zu den anderen tollen Produkten gibt`s hier:

 

 http://reico-vital.com/miriam.bartholome

 

Bei Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung, auch wenn du nur Fragen Rund um die Ernährung deines Hundes hast!

 

 

 An unsere Welpeninteressenten

Unsere Hunde werden im mineralischen Gleichgewicht mit sehr hochwertigen, naturbelassenem Futter & Kräuterzusätzen ernährt. Somit sorgen wir von klein auf für ein starkes Fundament der Welpen. Auch werden unsere Hunde regelmäßig auf Kräuterbasis entwurmt.

Da ich sehr viel recherchiert und damit viel Zeit investiert habe, ein sehr gutes artgerechtes Futter für unsere Hunde zu finden und noch dazu kommend auch sehr enttäuscht darüber bin, was in so manchem Futter trotz "guter Testergebnisse" steckt, schätze ich es sehr, wenn meine Versorgung von meinen zukünftigen Welpeneltern auch weiter geführt wird, damit sich unsere Welpen weiterhin gesund entwickeln und für ein starkes Immunsystem gesorgt wird. Der Hund wird es dir mit seiner Gesundheit danken. 

Damit Du Dich auf Deinen Welpen komplett konzentrieren und das Fütterungskonzept fortführen kannst, haben wir den Welpenfutterplan und die Kräuter vorbereitet. 

Da ich ausgebildete Reico-Vital-Systemexpertin bin, kann ich meine Welpeneltern auch rund um die Ernährung bestens beraten.

Ich bin immer für Dich ansprechbar, ob über Whatsapp oder Telefon. Du sollst ein gutes Gefühl haben, wenn Dein Welpe bei Dir einzieht. Du bist nicht allein. Den Bestellaccount richte ich für Dich ein. 

 

Unsere Welpeneltern bekommen somit von uns ein Rundum-Sorglos-Päckchen (siehe Bsp.Bild) dieses wir beim Besuch gemeinsam bestellen,

inklusive dem wichtigen Thema Futter & Ernährung.

reico paket 

  ❤❤❤ ❤❤❤ ❤❤❤ 

 

 

Worüber man vielleicht auch mal nachdenken sollte...was hat eine seriöse Zucht von Rassehunden mit dem Tierschutz zu tun?

Warum noch Hunde züchten, wenn doch so viele Hunde im Tierheim sitzen und auf ihre Rettung warten?

Nun, diese Frage habe ich mir schon öfter gestellt und mir Gedanken gemacht. Warum gibt es Hunde im Tierheim? Es gibt solche arme Seelen, welche durch Scheidung oder durch den Tod von seinem Besitzer in diese Lage geraten sind. Diese Tiere sind aber in der Regel gut vermittelbar, da sie meist nicht über grosse Macken verfügen.

Dann gibt es die Tiere, welche wegen problematischem Verhalten im Tierheim landen, sie haben gebissen, sie horchen nicht, machen alles kaputt oder verdrecken alles… und und und…. desweiteren sind natürlich diese Hunde im Tierheim, welche missbraucht, misshandelt oder vernachlässigt wurden und vom Tierschutzverein dann entzogen wurden.  Dies sind wirklich arme Seelen und es bleibt zu hoffen, dass sie alle auch Familien oder Menschen finden, die ein geduldiges Händchen haben und die Lebensumstände bieten können, damit sich diese Tiere wieder wohl fühlen können.

Nun, was hat das alles mit uns Züchtern zu tun?

Ich will es Dir erklären.

  • Wenn ich als Züchter darauf achte, dass die ausgewählten Zuchttiere schon freundlich, angenehme und  gesunde Hunde sind, ohne grössere Ängste und vor allem aggressionslos, dann habe ich die Chance, dass dies auch den Welpen weiter vererbt wird.
  • Wenn ich als Züchter meiner Hündin Schutz und Sicherheit biete, sowie die Gelegenheit, dass die Hündin in Ruhe und Geborgenheit sich um ihren Nachwuchs kümmern kann, dann wird das stresslos passieren und die Welpen bekommen in den ersten Wochen, während der vegetativen Phase, die volle Aufmerksamkeit ihrer Mama.
  • Wenn ich als Züchter ab der 3. Woche die nun wichtige Prägungsphase ernst nehme und meine Welpen auf viele Gegebenheiten hin präge und hinführe, dann setze ich die Weichen für einen Hund, der stresslos durch die Welt gehen kann und für den nichts Neues auch gleichbedeutend ist mit einem Weltuntergang.
  • Wenn ich als Züchter dafür sorge, dass alles Erlebte auch beim Schlafen verarbeitet werden kann und meinen Welpen genug Ruhezeiten ermögliche, dann lernt der Hund, dass er sich seine Ruhephasen gönnen muss und so immer, auch wenn es mal stressig war, wieder runterfahren kann.
  • Wenn ich als Züchter meine Welpen optimal ernähre, sie entwurme und auch impfe, dann sorge ich für einen gesunden Start ins neue Leben.
  • Wenn ich als Züchter mehrmals mit dem ganzen Wurf Auto gefahren bin, dann helfe ich dem einzelnen Welpen, dass seine erste Fahrt ganz alleine ohne Erbrechen und grosse Angst abläuft.
  • Wenn ich als Züchter meine Welpen in Hände gebe, welche ich nach mehreren Besuchen als geeignet empfinde, dann wird das auch in der Familie ziemlich sicher so sein.
  • Wenn ich als Züchter meine Welpen nur mit einem Vertrag abgebe und dem ernstzunehmenden Versprechen mich auch in Jahren noch dafür zu interessieren, was mit meinem Welpen passiert, dann wird selbst bei einer Änderung der Lebensumstände keiner meiner Hunde im Tierheim landen müssen.
  • Wenn ich als Züchter meinen Welpenkäufern mit Rat und Tat zur Verfügung stehen, dann überwinden wir auch Probleme gemeinsam.

Nun, wenn ich all die Punkte ansehe, dann komme ich zum Schluss, dass eine verantwortungsvolle Zucht Tierschutz bedeutet.

(Quelle: Lagotto Romagnolo)

❤ ❤❤ ❤❤